Chronik (Teil 2) des

 

TENNISVEREIN BLAU – WEIß

VON 1928 AUGUSTFEHN e.V.

 

1979 - 2003

Zu den Bildern

 

 

Grußwort des Präsidenten des Niedersächsischen Tennisverbandes e.V.

 

 

Jürgen Boom Zum 75. Geburtstag überbringe ich dem Tennisverein „ Blau-Weiß“ von 1928 e.V. Augustfehn die herzlichsten Glückwünsche des Niedersächsischen Tennisverbandes.

75 Jahre sind nicht nur im Leben eines Menschen, sondern im be­sonderen auch für einen Tennisverein eine lange Zeit, auf die der „Blau-Weiß“ mit Stolz und Freude zurückblicken kann. Eine große Zahl von Ehrenamtlichen hat in dieser Zeit die Geschicke des Vereins bestimmt. Bekannte Namen, wie der des späteren Verbandspräsidenten Rudolf Wiepen, des ehemaligen Spitzenspielers Detlef Wiepen, der heute die Geschicke eines unserer bedeutendsten Vereine im Lande mit leitet, verbinden die Tennisinsider ebenso mit dem Namen dieses kleinen Ortes im Ammerland wie in der weiteren Zeit die Namen von Heike de Vries und Ria Dörnemann, sowie dem Ausflug der Damenmannschaft in der Zeit 1999/2001 in die Oberliga.

Die Mitglieder des Tennisvereins „Blau-Weiß“ wurden nie müde, ständig etwas für den Fortbestand und die Entwicklung ihres Vereins – oft mit großen Eigenleistungen – auf die Beine zu stellen. Man er­neuerte, erweiterte, investierte und verbesserte die Angebote, pflegte aber auch die Geselligkeit in vollen Sälen und bezog auch den Tenniskreis Ammerland mit in die Aktivitäten ein.

 

Die Entwicklung nach dem Tennisboom der Becker-/Graf-Jahre ent­mutigte den kleinen Verein mit der großen Tradition nicht, sondern spornte ihn an, mit Ideen und Engagement vieles für den Tennissport im Großraum Augustfehn zu tun. Der „Blau-Weiß“ als ältester Tennisverein im Ammerland ist ein Vorbild für das Vereinsleben in unserem Lande. Breitensport und Leistungssport sind und waren in diesem Verein immer unter einem Dach zu Hause. Schon sehr früh hat dieser Verein erkannt, dass beides synergistisch zu einander gehören kann. Die Arbeit der Ehrenamtlichen und Helfer in einem Dreivierteljahrhundert hat sich zum Wohle des Vereins mehr als gelohnt. Die Mühen und Schwierigkeiten, die es bisweilen zu überwinden galt, verblassen in den Erinnerungen und es bleibt die Freude über die vielen schönen Stunden rund um den Tennissport.

 

Ich wünsche dem Tennisverein „Blau-Weiß“ Augustfehn für die Zukunft ein glückliches Fortbestehen und bedanke mich im Namen des Niedersächsischen Tennisverbandes für das, was dieser Verein dem Sport in den letzten 75 Jahren gegeben hat.

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Grußwort der Gemeinde Apen

 

 

Textfeld:  
Hans-Otto Ulken
Bürgermeister
Rat und Verwaltung der Gemeinde Apen sprechen dem “Tennisverein Blau-Weiß von 1928 Augustfehn e.V.“ zum 75-jährigen Jubiläum die herzlichsten Grüße und Glückwünsche aus.

 

1928 wurde die Idee, einen Tennisverein in Augustfehn zu gründen, geboren. Wesentliche Unterstützung leistete hierzu der Gärtnerei­besitzer T.E. Jensen, der ein geeignetes Gelände hinter dem Denkmal zur Verfügung stellte. Mit eigenen Mitteln wurde dann auf diesem Gelände ein Tennisplatz geschaffen. Nach dem zweiten Weltkrieg musste sich der Verein mit Umorganisationen und Beseitigung der Kriegsschäden an der Tennisanlage beschäftigen. Doch durch die Hilfe von vielen tatkräftigen Frauen und Männern gelang es dem Verein, auch dieses zu überstehen.

 

Der Tennissport hat sich vom einst elitären Sportvergnügen der besseren Kreise längst zu einem Volkssport entwickelt und sich in der Beliebtheitsskala aller populären Sportarten einen Spitzenplatz erobert. Der Breitensport hat in der Gemeinde Apen durch den Tennisverein „Blau-Weiß von 1928 Augustfehn e.V.“ eine Bereicherung erfahren und gibt den sport- und erholungssuchenden Menschen eine weitere interessante sportliche Variante. Dafür gebührt dem Verein besonderer Dank.

 

Ich wünsche allen aktiven Sportlern des Jubiläumsvereins weiterhin alles Gute für die Zukunft.

 
 

 

 

 

 

 

 

 


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Diese Chronik des Tennisvereins BLAU-WEIß Augustfehn behandelt
Teil 2 der Vereinsgeschichte und erfasst den Zeitraum der letzten
25 Jahre von 1979 - 2003

 

Diese Chronik wurde chronologisch aufgebaut und enthält besondere Übersichten mit Titelträgern, Mitgliedern der jeweiligen Vorstände sowie Fotos unterschiedlicher Qualität.

 

Diese Chronik wurde erstellt von Dirk Hinrichs und Manfred Hinrichs.

 

 

Die Chronik 1928 – 1978 kann seit Anfang diesen Jahres im Internet eingesehen werden. Von der vorgenannten „alten“ Chronik sind noch wenige Exemplare in gedruckter Form vorhanden. Wer ein besonderes Interesse daran hat, wende sich bitte an ein Vorstandsmitglied.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

 

Vorstand BLAU-WEIß

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

1979            Die langjährigen Vorstandsmitglieder 1.Vors.Rudolf Wiepen und Dr. Gertraud Bölts (seit 1956) sowie Hanna Lott (seit 1964) scheiden aus dem Vorstand aus und werden wegen der verdienstvollen Aufbauarbeit zu Ehrenmitgliedern erannt. Rudolf Wiepen, der Blau -Weiß wieder entscheidend nach vorn gebracht hat, wird Ehrenpräsident.
Rudolf Wiepen widmet sich nach dem Ausscheiden aus dem Vorstand von Blau-Weiß schwerpunktmäßig dem Präsidentenamt  des Niedersächsischen Tennisverbandes.
Herbert Bruns wird neuer 1. Vorsitzender.
Bei den Vereinsmeisterschaften wird erstmals eine B-Runde ausgespielt. Boom bei den Forderungsspielen unter den Aktiven.

 

1980            Doppel - Moppel Turnier mit großer Beteiligung.
In der Kreisrangliste wird bei den Herren Wolfgang Meyer-Brenken an Nr. 3 geführt.
Die 1. Herren gewinnt in der Besetzung Dirk Hinrichs, Wolfgang Meyer-Brenken, Hartmut Taute , Ludwig Broers, Hermann Ripken sen., Peter de Vries gegen Wiefelstede 7:2 .

 

1981            Das Auf- und Abstiegskarussell dreht sich. Nach Abrutschen der 1. Herren von der Bezirksklasse in die Kreisliga gelingt auf Anhieb der Wiederaufstieg in die Bezirksklasse.
Die Damenmannschaft verteidigt ihren Platz in der Kreisliga.

 

03. Jul 81     Die NWZ berichtet über "Regentennis in Augustfehn".
Bei den Vereinsmeisterschaften in den Doppelkonkurrenzen wird Udo Schulz mit zwei Titeln erfolgreichster Teilnehmer. Der hohe Mitgliederzuwachs von 45 Aktiven rechtfertigt die Ausspielung eines "Anfänger-Meisters". Es gewinnt Volkmar Viehweger.
In den Hauptkonkurrenzen setzen sich die Favoriten Ursel Ripken bzw. Wolfgang Meyer-Brenken durch.

 

01. Jan 82   192 Mitglieder

 

27. Mai 82   Pfingstprogramm mit  "Wetten, dass.....  wenn mindestens 100 Mitglieder des Vereins an beiden Pfingsttagen mitmachen”.
Wenn ja, spielt der Vorstand mit Speckbrettern gegen das beste Damen-Doppel. Verrücktes Tennis in Augustfehn. Dr. Rena Dörnemann holt beide Titel (Einzel, Damendoppel). Drei Titel (Einzel, Mixed mit Ursel Ripken, Doppel mit Udo Schulz) für Dirk Hinrichs.
Dieter Schultheiß wird als Trainer verpflichtet.

1983            Neubau und Hochlegung der Terrasse vor dem Tennishaus. Einfassung mit Bahnschwellen. Anlegen neuer Beete mit Bodendeckern und Alpenrosen.

 

09. Apr 83   Der Tennisverein trauert wegen des Todes von Rudolf Wiepen, Ehrenpräsident und langjähriger Vorsitzende von BLAU – WEIß.
Heike Senft wird Kreismeisterin bei den Juniorinnen. Erstmals wird eine Jungseniorenmannschaft gemeldet.
Die Damenmannschaft schafft den Aufstieg in die Bezirksklasse.
Heike Senft, Udo Schulz, Dirk Hinrichs holen je zwei Titel bei Vereinsmeisterschaften.

 

1984            Uwe Willhaus wird erstmalig Vereinsmeister bei den Herren.
Heike Senft verteidigt Titel gegen Dr. Rena Dörnemann.

 

14. Jul 84     Augustfehn ist Veranstalter der Tennis-Kreismeisterschaften bei den Doppeln. Titel können bei dieser Konkurrenz nicht eingeheimst werden.
Mehr Glück hat BLAU WEIß bei der Gaudi Rallye, die vom MSC Augustfehn veranstaltet wird. Gesamtsieger werden Anke und Dirk Hinrichs vor Manfred und Jennifer Dänekas. In der Mannschaft holt der Tennisverein Platz 2.

 

13. Okt 84   50 Jahre Tennisverein Blau - Weiß  -  Tennisball im Fehnhof in Südgeorgsfehn.
Neben Gästen aus allen ammerländischen Vereinen begrüßt Hermann Boekhoff " up Platt" Gäste aus Elsfleth, Brake, Westrhauderfehn, Rendsburg.
Der Saal ist ausverkauft.
1. Preis bei der Verlosung: Eine Schiffsreise für 2 Personen in die USA. Die Reise wird vom Inhaber des FEHNHOFES, Reeder und Kapitän Horst Janssen aus Elsfleth, gesponsert.

 

Mai – Okt     insgesamt werden 22 Forderungsspiele bestritten, jedoch nur bei den HERREN.

 

13. Apr 85   In Rekordzeit wird ausschließlich mit Mitgliedern der Kamin mit kleiner Theke gebaut. Hermann Ripken sponsert das Mittagessen für die acht "Maurer und Zupfleger".

 

1985            Regularien für GASTSPIELER werden aufgestellt.
Die Haupt - und Realschule bietet Schultennis auf unseren Plätzen an.
Carsten Köller wird als Trainer verpflichtet.
Heike Senft holt alle drei möglichen Titel.
Uwe Willhaus siegt im Herrendoppel mit Hartmut Taute und im Mixed mit Heike Senft.

 

1986            Mehr als 40 Teilnehmer bei Vereinsmeisterschaften EINZEL. Zweifache Siegerin (Doppel/Mixed) ist Dr. Rena Dörnemann.

 

30. Nov 86   Antrag des Vorstandes an den Gemeindedirektor zwecks Bau einer Tennis-Zweifeldhalle.

 

07. Dez 86  Fertigstellung des Acrylhauses für den Weihnachtsmarkt.

 

1987            Blau - Weiß will Mitgliedermarke von 200 überspringen. Doppel - Moppel - Turnier am Pfingstmontag mit 42 Teilnehmern und Sonderangeboten für neue Mitglieder. Carsten Viehweger wird erstmalig Vereinsmeister im Herreneinzel.
Dr. Rena Dörnemann und Irmgard Preuß wiederholen ihren Vorjahrestitel im Damen-Doppel.

 

24. Nov 87   Besprechung und Festlegung von Aktivitäten für das 60-jährige Vereinsjubiläum am 17./18./19. Juni 1988.
Annelore Möhlmann und Michael Cziesla leiten das Dienstag-Training.

 

1988            nach 9-jähriger engagierter Arbeit als 1.Vorsitzender scheidet Herbert Bruns aus, ebenso Hermann Boekhoff. Nachfolger werden Hans-Hermann Ley als 1. Vorsitzender und Britta Vahlenkamp als 2. Vorsitzende. Neu gewählter Anlagenwart ist Herbert Bruns. In den Ämtern verbleiben Dirk Hinrichs (Sportwart), Peter de Vries (Jugendwart) und Anke Börjes (Kassenwart).

 

12. Jun 88   Siegesserie für Augustfehn.
Heike Senft, Dr. Rena Dörnemann, Annelore Möhlmann, Irmgard Preuß, Ursel Ripken, Irmgard Borchers, Ina Borchers schaffen den Aufstieg in die Bezirksliga.
Die 1. Herren in der Besetzung Carsten Viehweger, Dirk Hinrichs, Udo Schulz, Hartmut Taute, Peter de Vries, Ludwig Broers dominieren 9:0 gegen die 1. Herren von Ganderkesee und schaffen damit eine gute Basis für den Klassenerhalt.
Die 2. Herren in der Besetzung Manfred Dänekas, Herbert Taute, Onno Boekhoff, Mario Botta, Hans - Hermann Ley, Hermann Ripken sen., Dr. Volker Dörnemann haben Ambitionen für den Aufstieg in die Kreisliga.
Die Juniorenmannschaft mit Onno Boekhoff, Mario Botta, Gerriet Wermter, Torsten Dillhöfer haben bisher alle Spiele gewonnen und große Chancen für den Aufstieg.

 

19. Jun 88   Buntes Programm und strahlendes Wetter beim TAG DER OFFENEN TÜR.
60 Jahre Blau - Weiß Augustfehn.
Der Kreissportvorsitzende Heinz Behrendt würdigt die Aufbauarbeit und überreicht dem 1. Vorsitzenden Hans-Hermann Ley ein Gastgeschenk. Bundesligaspieler aus Hannover demonstrieren Herren - Einzel. Die Augustfehner Tafo - Schülerinnenformation erfreut die Besucher mit Tanzdarbietungen auf Platz 1 der Tennisanlage.

 

13. Aug 88  NWZ: Blau Weiß wünscht Bau einer Tennishalle, um den Spielbetrieb in den Wintermonaten fortsetzen zu können.

 

14. Aug 88  Einzelmeisterschaften mit Teilnehmerrekord. 40 Aktive streiten um die Einzeltitel. Bei den Damen verteidigt Heike Senft den Titel klar in zwei Sätzen gegen Irmgard Preuß. Bei den Herren kann sich Vorjahresmeister Carsten Viehweger gegen Udo Schulz und Dirk Hinrichs gegen Uwe Hullmann durchsetzen. Im Finale siegt Dirk Hinrichs in zwei Sätzen 6:2, 7:5. In der Herren B-Konkurrenz erringt Volkmar Ley mit 6:4, 6:4 die Meisterschaft gegen Dieter Börjes.

 

1989            Die neu formierte Jungseniorenmannschaft erreicht unge­schlagen den Aufstieg in die Bezirksklasse. Entscheidend ist das Spiel gegen Bad Zwischenahn und hier das Spiel der beiden Nr. 1 Hartmut Taute gegen Dr. Wolfgang Helmich. Nach Abwehr von mehreren Matchbällen kann Taute den dritten Satz für sich entscheiden.
Uwe Hullmann wird erstmals Vereinsmeister bei den Herren.
Dr. Rena Dörnemann holt den Titel bei den Damen und löst damit Heike Senft ab, die zuvor ununterbrochen von 1983 bis 1988 Tielträgerin war.
Zweimaliger Titelträger wird Carsten Viehweger (Herren­doppel mit Uwe Hullmann, Mixed mit Heike Senft). Dr. Rena Dörnemann wird auch bei den Jungseniorinnen Titelträgerin und im Damendoppel gemeinsam mit Irmgard Preuß.

 

1990            Jungsenioren – Halbfinale mit Hans Alberts, Hartmut Taute,  Udo Schulz, Dirk Hinrichs. Im Endspiel setzt sich Hans Alberts gegen Udo Schulz mit 6:3, 7:5 durch.
In der B- Runde siegt Hans-Hermann Ley gegen Henner Frohne. Dr. Rena Dörnemann siegt bei den Jungseniorinnen 7:5, 6:1 gegen Ursel Ripken. Bei den Junioren A setzt sich Torsten Ley im Endspiel gegen Andre Janßen durch. Doppel-Moppel-Sieger: Hergen Hoopmann/Ralf Sperlich.

 

15. Jul 90     Sabine Wilken aus Vreschen - Bokel ist das 200. Mitglied und bekommt ein kleines Überraschungsgeschenk über­reicht.

 

Aug 90         Augustfehn richtet die Kreismeisterschaften EINZEL für alle Konkurrenzen aus. Dritte Plätze belegen Uwe Hullmann bei den Herren, Udo Schulz, Manfred Dänekas bei den Jungsenioren.

 

15. Sep 90  Die wegen Regen zwei Wochen zuvor ausgefallenen Endspiele EINZEL werden nachgeholt. Uwe Hullmann verteidigt seinen Vorjahrestitel. Heike Senft hat im Gegensatz zum Vorjahr diesmal die Nase vorn und siegt gegen Dr. Rena Dörnemann.

 

18. Apr 91   Nach insgesamt über 25-jähriger Vorstandsarbeit als 1.Vorsitzender bzw. Sportwart / Anlagenwart scheidet Herbert Bruns aus dem Vorstand aus. Als besonderer Dank wird Herbert Bruns zum Ehrenmitglied ernannt. Uwe Hullmann wechselt vom Amt des Jugendwartes in das Amt des 1. Vorsitzenden. Neue Jugendwartin wird Heike Senft.

 

1991            Wegen des besseren Spielverhältnisses steigen die Jungsenioren bei gleicher Punktzahl wie Weener in der Besetzung Udo Schulz, Hans Alberts, Hartmut Taute, Hans-Hermann Ley in die Verbandsklasse (Winterrunde) auf.
Im Sommer war bereits der Aufstieg in die Bezirksliga geglückt.

 

26. Okt 91   Ausverkauft mit 245 Gästen ist der von BLAU -WEIß veranstaltete TENNISBALL im FEHNHOF, Südgeorgsfehn.

 

31. Dez 91  203 Mitglieder

 

1992            Nach 19-jähriger ununterbrochener Vorstandstätigkeit als Sportwart scheidet Dirk Hinrichs im Folgejahr aus dem Vorstand aus. Nachfolger wird Hans-Hermann Ley. Hans Alberts löst Ina Scheiwe als Kassenwartin ab. Uwe Hullmann scheidet als 1. Vorsitzender aus, Nachfolger wird Hartmut Taute.
Uwe Hullmann und Heike de Vries (Senft) bleiben Seriensieger in den Einzelkonkurrenzen. Heike de Vries holt zwei weitere Titel in den Konkurrenzen Damendoppel (mit Maria
Senft) und Mixed (Uwe Hullmann). Uwe Hullmann ist mit Onno Boekhoff im Doppel erfolgreich. Udo Schulz wird Kreismeister bei den Jungsenioren.

 

1993            Ein weiterer Vorstandswechsel steht an. (Wahlen März 94). Britta Vahlenkamp scheidet nach sechs Jahren aus. Nach­­folgerin Claudia Korinth. Hans - Hermann Ley wird als Sportwart von Wilhelm Funk abgelöst. Neuer Anlagenwart nach Ausscheiden von Ralf Janßen wird Günther Wilken.
Bei den Vereinsmeisterschaften setzen sich bis auf wenige Ausnahmen die Vorjahressieger durch.
Dr. Rena Dörnemann/Irmgard Neumann holen Kreistitel bei Jungseniorinnen.
Bau der zweiten größeren Theke in Anpassung der vorhandenen kleinen Theke in Eigenarbeit von Mitgliedern.
Dr. Edo Niemann wird Ehrenmitglied.

 

1994            Ria Dörnemann wird mit der Bezirksauswahl Weser - Ems Landesmeister in der Altersklasse V.
Uwe Hullmann wird zweimal Titelträger (Einzel und Herrendoppel mit Udo Schulz).

 

1995            Die Seriensiege von Uwe Hullmann im EINZEL werden von Udo Schulz durchbrochen, der im Einzel und Mixed (mit Maren Caspers) Titelträger wird. Dagegen bleibt Heike de Vries bei den Damen Seriensiegerin im Einzel.
Bei den Kreismeisterschaften holen Hans Alberts/Udo Schulz den Titel bei den Jungsenioren. Einen weiteren Titel holt Hans Alberts mit Michael Zach bei den Vereinsmeisterschaften im Herren-Doppel sowie im Einzel Jungsenioren. Sommer Tennistraining mit Vlado Steinbauer.
Komplette Tennisplatzanlage durch ANLAGENTEAM im Früh­jahr vor Saisonbeginn renoviert und in vielen Bereichen nach Entrümpelungsaktionen neu gestaltet. Neu u.a. Markisendach zwischen Platz 3/4, Pflasterung Hütte Platz 2, Dachblende Tennishaus, Gestaltung Umkleideräume, Gestaltung Windfang, Überbauung Fensterbänke im Tennishaus, Windfangtür aus Holz/Glas, Lackierarbeiten in allen Bereichen etc. etc.. Finanzielle Unterstützung für Materialien gestaltet sich schwierig.
ANLAGENTEAM organisiert Doppel - Moppel - Turnier mit 42 Teilnehmern. Sieger werden Frank Dörnemann/Claudia Korinth.

 

1996            Udo Schulz/Hans Alberts wiederholen bei Jungsenioren den Vorjahreserfolg. Ralf Janßen holt erstmalig bei den Vereins­meisterschaften den Titel bei den Jungsenioren.
Uwe Hullmann und Heike de Vries weiter Seriensieger bei den EINZELN.
Maren Caspers/Udo Schulz wiederholen Vorjahreserfolg im Mixed.
Martin Dietze/Peter de Vries dominieren beim Doppel- Moppel.

 

03. Nov 96   ANLAGENTEAM (Herbert Ruseler/Andre Janßen/Dirk Hinrichs) planen in Arbeitsteilung Maßnahmen für Saison 97.
Ria Dörnemann wird Deutsche Meisterin in der Jugendklasse AK4/U 12 sowie Landesmeisterin und Bezirksmeisterin.

 

1997            Reinhard Brandau löst Hans Alberts als Kassenwart ab. Maren Caspers mit neuem Spielpartner Manfred Dänekas wiederum Siegerin im Mixed. Hans Alberts gewinnt Jungsenioren-Einzel. Heike de Vries holt zwei Titel (Einzel/Damendoppel mit Maren Caspers).

 

1998            Erfolgreiches Jahr bei den Kreismeisterschaften, insbesondere bei den Damen.
Titel holen Heike de Vries/Maren Caspers im  Damendoppel. Irmgard Neumann/Silke Wilts Damendoppel 30 + können sich im rein Augustfehner Endspiel gegen Dr. Rena Dörnemann/Kerstin Stromberg im 3. Satz 6:3 durchsetzen. Im Endspiel Mixed unterliegen Maren Caspers/Uwe Hullmann klar.
Im Endspiel Mixed Jungsenioren überzeugen Heike de Vries/Hans Alberts gegen Katja Muscheites/Jens Gebken aus Rastede 6:3, 7:5.
Großer Erfolg für Heike de Vries, die Bezirksmeisterin bei den Damen 30 + wird.
Herausragender Erfolg für das Damenteam Marta Rubina, Ria Dörnemann, Heike de Vries, Christina Dullweber, Vanessa Hiljegerdes, Maren Caspers, Nadine Hübler, Andrea Hübler, die in fünf Jahren von der Kreisliga bis in die Verbandsliga vorgestoßen sind.
Heike de Vries wird Bezirksmeisterin Damen 30 +.
Manfred Hinrichs wird neuer Kassenwart und löst damit Reinhard Brandau ab.

 

1999            Das Augustfehner Spitzenteam der Damen ist weiter auf dem Vormarsch. Gegen Lingen wird es eng, nach 3:3 in den Einzeln trifft gerade noch rechtzeitig Lioudmila Nikoian zu
den Doppeln ein. Damit ist der Sieg dann perfekt.
Nach 1987 wird Carsten Viehweger wieder Meister im Herren - Einzel. Irmgard Neumann ist erstmalig siegreich bei den Damen. Hans Alberts wiederholt seinen Vorjahreserfolg bei den Jungsenioren. Das Ehepaar de Vries harmoniert und wird Mixed - Meister. Im Herren - Doppel behalten Hartmut Taute/Manfred Dänekas die Oberhand.

 

2000            Ria Dörnemann wird Deutsche Meisterin AK 2 im Doppel mit Anna Lena Grönefeld.
Claudia Korinth wird neue Jugendwartin.

 

2001            Dachaufbau über dem Flachdach der Umkleideräume.

Bei den Kreismeisterschaften werden Erfolge eingefahren. Dr. Rena Dörnemann/Kerstin Stromberg im Damen-Doppel 30 +, Hans Hermann Ley/Dr. Volker Dörnemann Herren­doppel 40 +, Kerstin Stromberg/Jürgen Hack Mixed 40 +, Ria Dörnemann wird Deutsche Meisterin AK 2 / U 16 im Doppel mit ihrer Vorjahrespartnerin.

 

Okt 01          Hartmut Taute scheidet nach neun Jahren als 1. Vorsitzender aus. Neuer 1. Vorsitzender wird Dirk Hinrichs.

 

2002            Im Frühjahr 2002 "Runderneuerung" der kompletten Tennisplatzanlage in Eigenleistung von Mitgliedern. Investiert wird in eine neue Heizungsanlage, Aluflügeltür zur Terrasse, Beleuchtung im Tennishaus, Sandcheckanlage zu Plätzen hin,  Baumfällaktionen / Malerarbeiten / Renovierungen etc..

 

Mai 02         Die gemeindeweit angelegte Mitgliedswerbung für BLAU – WEIß mit einem Sonderprogramm “kostenlose Trainings­stunden” wird über Erwarten gut angenommen. BLAU – WEIß kann 40 neue Mitglieder in das Trainingsprogramm einbinden, davon 50 % Jugendliche. Der Mitgliederschwund seit Anfang der 90 er Jahre wird damit gestoppt. Die Mitgliederzahl steigt auf 150.
Günther Tapken schlägt im Endspiel Torsten Dillhöfer in zwei Sätzen klar und wird damit Vereinsmeister EINZEL.

2002            Heike de Vries holt zwei Titel (im Mixed mit Udo Schulz, im Damendoppel mit Silke Wilts).
Heike de Vries holt mit Silke Wilts bei den Kreismeisterschaften in Augustfehn den Damendoppeltitel 30 +, mit Udo Schulz Mixed 30 +.
Zweite Plätze nehmen ein Dr. Rena Dörnemann/Kerstin Stromberg Damendoppel 30 +, Hans Alberts/Udo Schulz Herrendoppel 40+, Kerstin Stromberg/Hans Alberts Mixed.
Kooperation mit der Grundschule Augustfehn I. 200 Schüler der GS Augustfehn I erleben in einstündigen Kursen und klassenweise Schnuppertennis auf unserer Anlage.
Trainer Dieter Schultheis, der in Augustfehn tätig ist, sowie Heike de Vries leiten diese Aktionen. In gleicher Weise haben wir auch 50 Schülern der OS Apen Tennis geboten.
Ria Dörnemann wird Dritte bei den Deutschen Meister­schaften EINZEL U18/AK1 und nimmt an den Europameisterschaften teil.
Claudia Korinth und Silke Wilts scheiden nach neun- bzw. siebenjähriger Vorstandsarbeit aus dem Vorstand aus.

 

Nov 02         Die Planungen für die Saison und das Jubiläum am 8.6. 2003 mit TAG DER OFFENEN TÜR am 9.6. 2003 werden vom Vorstand in folgender Besetzung aufgenommen.
1. Vorsitzender Dirk Hinrichs, 2. Vorsitzende Birte Thoben-Wolniak, Kassenwart Manfred Hinrichs, Sportwart- und Jugendwart Udo Schulz, Anlagenwart Hans-Hermann Thoben.

2003            Heike de Vries wird Bezirksmeisterin EINZEL 30+ in der Halle.
9 Mannschaften nehmen im Jubiläumsjahr (Sommerrunde) an den Punktspielen teil, davon 2 Jugendmannschaften
Juniorinnen A
Juniorinnen B
Damen 30
Damen 30 II
Herren
Herren 30
Herren 40
Herren 40 II
Herren 55

 

2003            Heutiger Vorstand:
1. Vorsitzender            Dirk Hinrichs
2. Vorsitzende             Birte Thoben-Wolniak
Kassenwart                 Manfred Hinrichs
Sport- u. Jugendwart  Udo Schulz
Anlagenwart                Hans-Hermann Thoben

Unsere Ehrenmitglieder:
Hanna Lott
Dr. Edo Niemann
Herbert Bruns

Die Tennisplatzanlage Troels E. Jensen befindet sich in der  Hauptstraße 410 hinter dem Wäldchen. Die Anlage ist landschaftlich in viel GRÜN  eingebettet mit freiem Blick nach Süden in Richtung Aper Tief.

Eigentümer des Grundstückes für die 4 Sandplätze ist die benachbarte Großhandlung für Gärtnereibedarf T.E. Jensen  Familie Dietmar Boyken.

Im Jahr 1928 leistete der Gärtnermeister T.E. Jensen wesentliche Unterstützung und stellte geeignetes Gelände hinter dem Denkmal zur Verfügung. Zunächst wurde ein Platz gebaut, in späteren Bauphasen folgten Platz 2 und danach 3/4. Das heutige Tennishaus steht auf dem Gelände der GEMEINDE APEN.

Natürlich kann diese kleine Chronik nicht den Anspruch auf absolute Vollständigkeit erfüllen, jedoch die Erinnerung auffrischen und die Vergangenheit ein wenig wieder lebendig werden lassen.

Ein Dank geht an alle ehrenamtlichen Helfer und Gönner des Tennisvereins BLAU - WEIß für den Einsatz sowie die Unterstützung in den letzten Jahren.

Nicht zuletzt gilt auch der GEMEINDE APEN ein Dankeschön für die eine oder andere unbürokratische Hilfestellung mit Materialien und dergleichen mehr.

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Aktuelle Mitglieder Stand 1.1.2003

 

Ernst Achtermann

Heike de Vries

Olaf Grünjes

Reinhard Leske

Jutta Schneidewind

Andreas Achtermann

Sandra de Vries

Friedrich Haake

Nadine Leske

Frank Schneidewind

Xenia Albers

Julia de Vries

Jürgen Hack

Hans-Hermann Ley

Lena Schreiber

Hans Alberts

Peter de Vries

Dagmar Hellmann

Wera Ley

Udo Schulz

Lisa Bahner

Stefan Dettmer

Gertrud Hemken

Thorsten Ley

Maria Senft

Theowald Becker

Martina Dettmer

Tebbe Hillrichs

Volkmar Ley

Theda Stamer

Matthias Becker

Rika Dettmer

Kai Hinrichs

Hanna Lott

Gina-Katherina Stelling

Heinz Benning

Martin Dietze

Anke Hinrichs

Hermann Lott

Jule-Nathalie Stelling

Anna Boekhoff

Thorsten Dillhöfer

Tjark Hinrichs

Gunnar Mahron

Jördis Stöhr

Silke Bokelmann

Dr. Rena Dörnemann

Daniel Hinrichs

Bernhard Meyer

Sergej Striek

Anke Börjes

Frank Dörnemann

Manfred Hinrichs

Hans-Jürgen Meyer

Kerstin Stromberg

Klaus Börjes

Dr. Volker Dörnemann

Dirk Hinrichs

Heinz-Georg Meyer

Ralph-Dieter Tammen

Dieter Börjes

Ria Dörnemann

Michaela Hinrichs

Heidi Meyer-Brenken

Günter Tapken

Mario Botta

Christian Drees

Rosemarie Hoffmann

Werner Möhlmann

Hartmut Taute

Thomas Boyken

Sebastian Drees

Volker Hoffmann

Irmgard Neumann

Hans-Hermann Thoben

Lisa Boyken

Ute Duis

Christa Hollander

Dr. Edo Niemann

Birte Thoben-Wolniak

Inka Boyken

Jannes Duis

Uwe Hullmann

Hubertus Niesmann

Carsten Viehweger

Manuel Breidbach

Christina Dullweber

Jana Janßen

Hella Orth

Vivian Viehweger

Freerk Brüning

Simon Eilers

Harald Janßen

Eugen Ostapenko

Karina Vohlken

Herbert Bruns

Ilona Eiskamp

Ralf Janßen

Roman Ostapenko

Erika Warnke

Werner Bruns

Sandra Eiskamp

Grete Janßen

Ulf Plagge-Popken

Bodo Watermann

Tanja Bruns

Thorsten Eiskamp

André Janßen

Lars Platte

Inge Watermann

Stephan Bruns

Günther Eiskamp

Sarah Jonker

Marc Ries

Hanna Wenzel

Björn Bruns

Sarah Patrizia Fittje

Dietmar Jonker

Hermann Ripken

Günter Wilken

Kerstin Bruns

Marianne Friese

Arno Kleinert

Ursel Ripken

Michael Wilts

Helga Bruns

Dr. Gerhard Friese

Ronald Koh

Herbert Ruseler

Silke Wilts

Harald Bruns

Henner Frohne

Alessa Korinth

Nadin Ruseler

Ingo Zach

Horst Burzlaff

Wilhelm Funk

Claudia Korinth

Viviane Sassen

 

Maren Caspers

Walter Glasenapp

Jens Korinth

Meike Schmidt

 

Manfred Dänekas

Birgit Glasenapp

Jule Leferink

Heino Schmidt

 

Erik de Vries

Jenny Grotheer

Annette Lenga

Helmut Schneidewind

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Vorstände BLAU – WEIß von 1978 bis 2003

 

Jahr

1.Vorsitzender

2.Vorsitzender

Sportwart

Jugendwart

Kassenwart

Anlagenwart

1978

Rudolf Wiepen

Gertrud Bölts

Dirk Hinrichs

Rolf Dilger

Hanna Lott

Herbert Bruns

1979

Herbert Bruns

Hartmut Taute

Dirk Hinrichs

Rolf Dilger

Theda Stamer

Herbert Bruns

1980

Herbert Bruns

Hartmut Taute

Dirk Hinrichs

Helmut Schneidewind

Theda Stamer

 

1981

Herbert Bruns

Hermann Boekhoff

Dirk Hinrichs

Hartmut Taute

Theda Stamer

 

1982

Herbert Bruns

Hermann Boekhoff

Dirk Hinrichs

Hartmut Taute

Theda Stamer

 

1983

Herbert Bruns

Hermann Boekhoff

Dirk Hinrichs

Rolf Schmidt

Theda Stamer

 

1984

Herbert Bruns

Hermann Boekhoff

Dirk Hinrichs

Peter de Vries

Gertrud Schulz

 

1985

Herbert Bruns

Hermann Boekhoff

Dirk Hinrichs

Peter de Vries

Anke Börjes

Herbert Bruns

1986

Herbert Bruns

Hermann Boekhoff

Dirk Hinrichs

Peter de Vries

Anke Börjes

Herbert Bruns

1987

Herbert Bruns

Hermann Boekhoff

Dirk Hinrichs

Peter de Vries

Anke Börjes

 

1988

Hans-Hermann Ley

Britta Vahlenkamp

Dirk Hinrichs

Peter de Vries

Anke Börjes

Herbert Bruns

1989

Hans-Hermann Ley

Britta Vahlenkamp

Dirk Hinrichs

Peter de Vries

Anke Börjes

Herbert Bruns

1990

Hans-Hermann Ley

Britta Vahlenkamp

Dirk Hinrichs

Uwe Hullmann

Ina Borchers

Herbert Bruns

1991

Uwe Hullmann

Britta Vahlenkamp

Dirk Hinrichs

Heike de Vries

Ina Borchers

 

1992

Uwe Hullmann

Britta Vahlenkamp

Dirk Hinrichs

Heike de Vries

Ina Borchers

Ralf Janßen

1993

Hartmut Taute

Britta Vahlenkamp

Hans-Hermann Ley

Heike de Vries

Hans Alberts

Ralf Janßen

1994

Hartmut Taute

Claudia Korinth

Wilhelm Funk

Heike de Vries

Hans Alberts

Günther Wilken

1995

Hartmut Taute

Claudia Korinth

Wilhelm Funk

Silke Wilts

Hans Alberts

Anlagen Team

1996

Hartmut Taute

Claudia Korinth

Silke Wilts

Udo Schulz

Hans Alberts

Anlagen Team

1997

Hartmut Taute

Claudia Korinth

Silke Wilts

Udo Schulz

Reinhard Brandau

Anlagen Team

1998

Hartmut Taute

Claudia Korinth

Silke Wilts

 

Reinhard Brandau

Anlagen Team

1999

Hartmut Taute

Claudia Korinth

Silke Wilts

 

Manfred Hinrichs

 

2000

Hartmut Taute

 

Silke Wilts

Claudia Korinth

Manfred Hinrichs

 

2001

Hartmut Taute

 

Silke Wilts

Claudia Korinth

Manfred Hinrichs

 

2002

DirkHinrichs

Meike Schmidt

Silke Wilts

Claudia Korinth

Manfred Hinrichs

Heinz Benning

2003

DirkHinrichs

Birte Thoben-Wolniak

Udo Schulz

Udo Schulz

Manfred Hinrichs

Hans-Hermann Thoben

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Vereinsmeisterschaften Blau - Weiß von 1979 bis 2002

 

Jahr

Herren Einzel

Damen Einzel

Jungsenioren/- innen Einzel

Mixed

Doppel Moppel

Herrren Doppel

Damen Doppel

1979

Wolfgang Meyer-Brenken

Rena Broers

 

Hartmut Taute  Marlies Taute

Theda Stamer

Hartmut Taute

Dirk Hinrichs

Hermann Ripken s.

Gertrud Schulz

Irmgard Borchers

1980

Wolfgang Meyer-Brenken

Rena Broers

 

 

Peter de Vries

Carsten Viehweger

Uwe Willhaus

 Udo Schulz

Irmgard Borchers

Bärbel Lücke

1981

Wolfgang Meyer-Brenken

Ursel Ripken

 

Dörte Harbers

Udo Schulz

Ludwig Broers

Peter Riesebeck

Udo Schulz

Ludwig Broers

Gertrud Schulz

Irmgard Borchers

1982

Dirk Hinrichs

Dr. Rena Dörnemann

 

Ursel Ripken

Dirk Hinrichs

Peter de Vries

Bernhard Scheiwe

Dirk Hinrichs

Udo Schulz

Dr. Rena Dörnemann

Ursel Ripken

1983

Udo Schulz

Heike Senft

 

Ursel Ripken

Dirk Hinrichs

Dirk Hinrichs

Bernhard Scheiwe

Dirk Hinrichs

Udo Schulz

Heike Senft

Irmgard Preuß

1984

Uwe Willhaus

Heike Senft

 

Heike Senft

Uwe Willhaus

Udo Schulz

Dr. Volker Dörnemann

Hartmut Taute

Uwe Willhaus

Dr. Rena Dörnemann

Irmgard Preuß

1985

 

Heike Senft

 

Heike Senft

Uwe Willhaus

 

Hartmut Taute

Uwe Willhaus

Heike Senft

Ina Borchers

1986

Dirk Hinrichs

Heike Senft

 

Dr. Rena Dörnemann

Ludwig Broers

Hartmut Taute

Hans-Hermann Ley

Uwe Hullmann

Dirk Hinrichs

Dr. Rena Dörnemann

Irmgard Preuß

1987

Carsten Viehweger

Heike Senft

 

Heike Senft

Hans-Hermann Ley

Ludwig Broers

Dieter Börjes

Uwe Hullmann

Dirk Hinrichs

Dr. Rena Dörnemann

Irmgard Preuß

1988

Dirk Hinrichs

Heike Senft

Dr. Rena Dörnemann

 

Carsten Viehweger

Oltmann Broers

 

 

1989

Uwe Hullmann

Dr. Rena Dörnemann

Dr. Rena Dörnemann

Heike Senft

Carsten Viehweger

Peter de Vries

Oliver Ruth

Carsten Viehweger

Uwe Hullmann

Dr. Rena Dörnemann

Irmgard Preuß

1990

Uwe Hullmann

Heike Senft

 

Heike Senft

Peter de Vries

Ralf Sperlich

Hergen Hoopmann

Uwe Hullmann

Peter de Vries

Heike Senft

Maria Senft

1991

Uwe Hullmann

Heike Senft

Hans Alberts /

Dr. Rena Dörnemann

Dr. Rena Dörnemann

Harald Bruns

Uwe Hullmann

Frank Dörnemann

Uwe Hullmann

Frank Droste

Dr. Rena Dörnemann

Edith Gäfeke

1992

Uwe Hullmann

Heike de Vries

Hans Alberts

Heike de Vries

Uwe Hullmann

Harald Bruns

Maike Ley

Uwe Hullmann

Onno Boekhof

Heike de Vries

Maria Senft

1993

Uwe Hullmann

Heike de Vries

Dr. Rena Dörnemann

Heike de Vries

Peter de Vries

 

Uwe Hullmann

Hans-Hermann Ley

Heike de Vries

 Maria Senft

1994

Uwe Hullmann

 

 

 

 

Uwe Hullmann

Udo Schulz

 

1995

Udo Schulz

Heike de Vries

Hans Alberts

Maren Caspers

Udo Schulz

Frank Dörnemann

Claudia Korinth

Hans Alberts

Michael Zach

Heike de Vries

Silke Wilts

1996

Uwe Hullmann

Heike de Vries

Ralf Janßen

Maren Caspers

Udo Schulz

Martin Dietze

Peter de Vries

Carsten Viehweger

Udo Schulz

 

1997

Uwe Hullmann

Heike de Vries

Hans Alberts

Maren Caspers

Manfred Dänekas

 

 

Heike de Vries

Maren Caspers

1998

Michael Zach

Heike de Vries

Hans Alberts

 

 

 

 

1999

Carsten Viehweger

Irmgard Neumann

Hans Alberts

Heike Senft

Peter de Vries

Heike de Vries

Peter de Vries

Hartmut Taute

Manfred Dänekas

 

2000

 

 

 

 

 

 

 

2001

 

 

 

 

 

 

 

2002

Günter Tapken

 

 

Heike de Vries

Udo Schulz

 

 

Heike de Vries

Silke Wilts

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

BLAU –WEIß Titelträger bei Ammerland - Kreismeisterschaften

 

Jahr

Kategorie

 

Gewinner

1985

Jungsenioren

Einzel

Udo Schulz

1988

Jungsenioren

Mixed

Heike de Vries / Hans Alberts

1992

Jungsenioren

Einzel

Udo Schulz

1993

Jungseninnen

Doppel

Dr. Rena Dörnemann / Irmgard Neumann

1995

Jungsenioren

Doppel

Udo Schulz / Hans Alberts

1996

Jungsenioren

Doppel

Udo Schulz / Hans Alberts

1993

Jungsenioren

Mixed

Dr. Rena Dörnemann / Dr. Volker Dörnemann

1998

Damen

Doppel

Heike de Vries / Maren Caspers

1998

Damen 30+

Doppel

Irmgard Neuman / Silke Wilts

1998

Damen/Herren 30+

Mixed

Heike de Vries / Hans Alberts

2001

Damen 30+

Doppel

Dr. Rena Dörnemann / Kerstin Stromberg

2001

Herren 40 +

Doppel

Hans-Hermann Ley / Dr. Volker Dörnemann

2001

Damen/Herren 40+

Mixed

Kerstin Stromberg / Jürgen Hack

2002

Damen 30 +

Doppel

Heike de Vries / Silke Wilts

2002

Damen/Herren

Mixed

Heike de Vries / Udo Schulz

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Spezielle Erfolge von Ria Dörnemann

 

1996

Deutsche Meisterin Einzel  AK 4 / U 12

 

1996-1999

mehrmalige Landesmeisterin/Bezirksmeisterin in der jeweiligen Altersklasse

2000

Deutsche Meisterin  im Doppel mit Anna Lena Grönefeld AK2

2001

Deutsche Meisterin im Doppel mit Anna Lena Grönefeld  AK 2 U 16

2002

Deutsche Meisterin im Doppel mit Anna Lena Grönefeld AK 1 U 18

2002

3. Bei den Deutschen Meisterschaften im Einzel  U 18 AK 1

 

2002

Teilnahme an den Europameisterschaften U 18

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Spezielle Erfolge von Heike de Vries

 

1998

Bezirksmeisterin  Damen 30+

Einzel

2003

Bezirksmeisterin  Damen 30+

Einzel / Halle

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Titelträger bei BLAU – WEIß – Vereinsmeisterschaften
im Erwachsenenbereich mit mindestens drei Titeln.

 

 

Basis:..... Übersichten im Anhang der Chronik 1928 – 1978

................ und in Chronik, Teil 2 , 1979 - 2003

 

                                               ...................................................................................... Titel

                                               Heike de Vries............................................................... 32

                                               Dirk Hinrichs................................................................... 24

                                               Uwe Hullmann................................................................. 18

                                               Dr. Rena Dörnemann.................................................... 17

                                               Hartmut Taute................................................................. 16

                                               Udo Schulz...................................................................... 13

                                               Detlev Wiepen................................................................ 10

                                               Peter de Vries.................................................................. 9

                                               Irmgard Neumann............................................................. 8

                                               Hans Alberts..................................................................... 7

                                               Heidi Meyer-Brenken....................................................... 7

                                               Carsten Viehweger.......................................................... 7

                                               Ludwig Broes................................................................... 6

                                               Wolfgang Meyer-Brenken............................................... 6

                                               Uwe Willhaus.................................................................... 6

                                               Maren Caspers................................................................ 4

                                               Ursel Ripken..................................................................... 4

                                               Irmgard Borchers............................................................. 3

                                               Hans-Hermann Ley.......................................................... 3

                                               Hermann Ripken jun......................................................... 3

                                               Maria Senft....................................................................... 3

                                               Marlies Taute.................................................................... 3

 

Zu den Bildern